Fleckerl mit Pancetta

Jedes Kind liebt sie und jeder Österreicher hat sie schon einmal gegessen – die Schinkenfleckerl oder auch Fleckerl mit Pancetta. Dieses für die österreichische und böhmische Küche typische Rezept hat sich in der Zubereitung in den letzten 200 Jahren nicht verändert. Wir wollen diesem Leckerbissen nun einen italienischen Flair geben, mit authentischen italienischen Zutaten aus unserem Geschäft Eugenio.

1. Schritt – die Fleckerl

Wir starten das Rezept mit den Fleckerln – oder in unserem Fall Maltagliati. Man sagt, dass diese Pasta Sorte durch reinen Zufall und aus Pasta Resten entstanden ist. Handwerkskunst und der authentische Geschmack sind etwas, wonach die Firma Filotea bei ihrer Pasta sucht. Wir geben die Fleckerl in kochendes Wasser und fügen eine Prise Salz hinzu. Während diese kochen, erhitzen wir etwas Olivenöl in unserer Pfanne.

Wusstet ihr, dass Pancetta Stesa im Süden Italiens beheimatet ist währen Panccetta Rotolato im Norden zu Hause ist?

2. Schritt – der Pancetta

Wir braten für 2 Minuten etwas Zwiebeln und Knoblauch an und fügen nun gewürfelten Pancetta hinzu.

Pancetta ist nicht der klassische Schinken, der in diesem Rezept normalerweise verwendet wird, jedoch hat er einige Besonderheiten.

Dadurch, dass er in vielen Ländern nicht geräuchert wird, hat er einen besonders milden Geschmack, was perfekt zu unserem Gericht passt. Wir empfehlen für unser Gericht einen Pancetta Stesa zu verwenden. Dies ist jene Art von Speck, die meist in Pasta Gerichten verwendet wird. Nicht zu verwechseln mit Pancetta Rotolata der bei Aufschnitten der Star ist. Das Besondere an Pancetta Stesa ist, dass dieser ein zartes Aroma hat, welches das Gericht verfeinert jedoch nicht dafür sorgt, dass es ausschließlich nach Speck schmeckt. Der Schinken wird in der Regel luftgetrocknet aber nicht geräuchert, weswegen man ihn unbedingt darauf achten muss diesen ausreichend anzubraten.

3. Schritt – der letzte Schliff

Dies ist nun auch der nächste Schritt in unserem Rezept. Der Speck soll während die Fleckerl köcheln angebraten und von Zeit zu Zeit gemischt werden. Sobald die Nudeln al dente sind, sieben wir das Wasser ab und fügen diese unserem Speck hinzu. Um unseren Schinkenfleckerln noch den letzten Schliff zu geben, geben wir etwas Parmigiano Reggiano hinzu. Die Menge an Käse und Schinken ist ganz ihrem Geschmack anzupassen.

Recommended Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.